Raoul Mosel

Partner

Raoul Mosel

Partner

Raoul Mosel

Raoul Mosel ist Partner und berät Unternehmen sowie Finanzdienstleister bei gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen. Dazu zählen insbesondere die laufende gesellschaftsrechtliche Beratung einschließlich der Begleitung von Gesellschafter- und Hauptversammlungen, die rechtliche Umsetzung von Wertpapieremissionen sowie die Beratung bei allen weiteren gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragestellungen mitsamt Prozessführung vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten. Einen weiteren Schwerpunkt von Raoul Mosel bildet die berufsrechtliche Beratung von Wirtschaftsprüfungs-, Rechtsanwalts- und Steuerberatungsgesellschaften. Zu diesen Themen publiziert er regelmäßig und tritt als Referent bei fachspezifischen Veranstaltungen auf.

  • Gesellschaftsrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Prozessführung vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten einschließlich Massenverfahren
  • Compliance
  • M&A
  • Big Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Laufende Beratung zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen einschließlich Begleitung der Gesellschafterversammlung
  • PNE AG: Beratung bei der Begebung einer neuen EUR 55 Mio.-Anleihe mit öffentlichem Angebot sowie einem Umtauschangebot für eine ausstehende Anleihe
  • Beratung zahlreicher Unternehmen bei der Vorbereitung und Durchführung von Gesellschafter- und Hauptversammlungen (virtuell oder als Präsenzveranstaltung)
  • Führender Automobilhersteller: Beratung und Vertretung in einem Massenverfahren
  • Parteivertreter vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere bei Gesellschafterstreitigkeiten und Prospekthaftungsklagen
  • Tätigkeit als Schiedsrichter in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen (institutionell, ad hoc)
  • Seit 2004 bei Hoffmann Liebs
  • Visiting Researcher an der Duke University, Durham, North Carolina, USA
  • Referendariat am OLG Düsseldorf
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster
  • Neue Regeln für den Aufsichtsrat, in: PLATOW Online, 05/2016
  • LG Bielefeld: Umfang der Hinweispflichten eines Mittelverwendungskontrolleurs bestimmen sich nach dem Mittelverwendungskontrollvertrag, in: GWR, Heft 18/2014, S. 394
  • BGH: Ursächlichkeit von Aufklärungspflichtverletzungen für Anlageentscheidungen, in: GWR, Heft 8/2014, S. 179
  • Emission einer Mittelstandsanleihe wirft eine Reihe rechtlicher Fragen auf, in: Börsen-Zeitung Spezial vom 15. Mai 2014 (Nr. 92), S. 10-11
  • Die neue EU-Bilanzrichtlinie: Stärkung des Vertrauens in Jahres- und Konzernabschlüsse?, in: GWR, Heft 5/2014, S. 97-100
  • OLG Frankfurt a.M.: Wegfall der Geschäftsgrundlage bei Indexzertifikaten durch Auswahl eines kriminellen Investmentmanagers, in: GWR, Heft 13/2013, S. 275
  • OLG Nürnberg: Anwendbarkeit und Reichweite des § 139 BGB auf Gesellschafterbeschlüsse einer Personengesellschaft, in: GWR, Heft 6/2013, S. 111
  • OLG Saarbrücken: Zur Reichweite der Vertretung einer Aktiengesellschaft durch den Aufsichtsrat gegenüber ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, in: GWR, Heft 23/2012, S. 538
  • OLG Frankfurt a.M.: Keine Ermächtigung der BaFin aus § 37 v I 1 WpHG gegen nach HGB publizitätspflichtige Unternehmen vorzugehen, in: GWR, Heft 15/2012, S. 352
  • OLG Frankfurt a.M.: Angemessener Ausgleich entsprechend § 304 AktG zugunsten Genussscheinberechtigter, in: GWR, Heft 8/2012, S. 182
  • LG München I: Verlustvorträge aus Vorjahren werden bei der Beteiligung von Genussrechten an Bilanzverlusten berücksichtigt, in: GWR, Heft 22/2011, S. 526
  • OLG Düsseldorf: Zur Gründung einer Unternehmergesellschaft nach Musterprotokoll, in: GWR, Heft 21/2011, S. 495
  • OLG Köln: Erwerber von GmbH-Geschäftsanteilen haftet für Ansprüche der Gesellschaft aus § 31 GmbHG wegen Einlagenrückgewähr, in: GWR, Heft 10/2011, S. 237
  • OLG Hamm: Auslegung von Genussrechtsbedingungen nach AGB-Grundsätzen, in: GWR, Heft 24/2010, S. 603
  • LG Düsseldorf: Strafbarkeit wegen Marktmanipulationen bei irreführender Beschönigung der Lage einer Bank in Pressemitteilung, in: GWR, Heft 20/2010, S. 504
  • LG Köln: Schadensersatzansprüche von Genussscheininhabern nur bei schlechthin nicht zu rechtfertigenden Handlungen des Emittenten, in: GWR, Heft 11/2010, S. 280
  • Was ist wichtig? Die Einberufung zur HV 2010, in: HV Magazin – Sonderausgabe Hauptversammlung 2010, S. 22-24
  • LG München I: Gewillkürte Verfahrensstandschaft muss im Spruchverfahren innerhalb der Antragsfrist von drei Monaten offengelegt werden, in: GWR, Heft 3/2010, S. 61
  • OLG München: Einstweiliger Rechtsschutz bei der Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers in einer Zwei-Personen-Gesellschaft, in: GWR, Heft 17/2009, S. 120
  • LG Hamburg: Schadensersatz eines Dritten bei missbräuchlicher aktienrechtlicher Anfechtungsklage, in: GWR, Heft 11/2009, S. 267
  • Der unabhängige Finanzexperte – Neue Herausforderungen bei der Besetzung des Aufsichtsrats durch das BilMoG, in: GWR, Heft 6/2009, S. 132-134
  • LG München I: Der Tag der Einberufung ist bei der Ermittlung der Einberufungsfrist mitzuzählen, in: GWR, Heft 3/2009, S. 64
  • FAQs zur GmbH-Reform, in: GmbH-Chef, Heft 10/11/2008, S. 12-14
  • Gesellschaftsrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Prozessführung vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten einschließlich Massenverfahren
  • Compliance
  • M&A
  • Big Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Laufende Beratung zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen einschließlich Begleitung der Gesellschafterversammlung
  • PNE AG: Beratung bei der Begebung einer neuen EUR 55 Mio.-Anleihe mit öffentlichem Angebot sowie einem Umtauschangebot für eine ausstehende Anleihe
  • Beratung zahlreicher Unternehmen bei der Vorbereitung und Durchführung von Gesellschafter- und Hauptversammlungen (virtuell oder als Präsenzveranstaltung)
  • Führender Automobilhersteller: Beratung und Vertretung in einem Massenverfahren
  • Parteivertreter vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen, insbesondere bei Gesellschafterstreitigkeiten und Prospekthaftungsklagen
  • Tätigkeit als Schiedsrichter in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen (institutionell, ad hoc)
  • Seit 2004 bei Hoffmann Liebs
  • Visiting Researcher an der Duke University, Durham, North Carolina, USA
  • Referendariat am OLG Düsseldorf
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster
  • Neue Regeln für den Aufsichtsrat, in: PLATOW Online, 05/2016
  • LG Bielefeld: Umfang der Hinweispflichten eines Mittelverwendungskontrolleurs bestimmen sich nach dem Mittelverwendungskontrollvertrag, in: GWR, Heft 18/2014, S. 394
  • BGH: Ursächlichkeit von Aufklärungspflichtverletzungen für Anlageentscheidungen, in: GWR, Heft 8/2014, S. 179
  • Emission einer Mittelstandsanleihe wirft eine Reihe rechtlicher Fragen auf, in: Börsen-Zeitung Spezial vom 15. Mai 2014 (Nr. 92), S. 10-11
  • Die neue EU-Bilanzrichtlinie: Stärkung des Vertrauens in Jahres- und Konzernabschlüsse?, in: GWR, Heft 5/2014, S. 97-100
  • OLG Frankfurt a.M.: Wegfall der Geschäftsgrundlage bei Indexzertifikaten durch Auswahl eines kriminellen Investmentmanagers, in: GWR, Heft 13/2013, S. 275
  • OLG Nürnberg: Anwendbarkeit und Reichweite des § 139 BGB auf Gesellschafterbeschlüsse einer Personengesellschaft, in: GWR, Heft 6/2013, S. 111
  • OLG Saarbrücken: Zur Reichweite der Vertretung einer Aktiengesellschaft durch den Aufsichtsrat gegenüber ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, in: GWR, Heft 23/2012, S. 538
  • OLG Frankfurt a.M.: Keine Ermächtigung der BaFin aus § 37 v I 1 WpHG gegen nach HGB publizitätspflichtige Unternehmen vorzugehen, in: GWR, Heft 15/2012, S. 352
  • OLG Frankfurt a.M.: Angemessener Ausgleich entsprechend § 304 AktG zugunsten Genussscheinberechtigter, in: GWR, Heft 8/2012, S. 182
  • LG München I: Verlustvorträge aus Vorjahren werden bei der Beteiligung von Genussrechten an Bilanzverlusten berücksichtigt, in: GWR, Heft 22/2011, S. 526
  • OLG Düsseldorf: Zur Gründung einer Unternehmergesellschaft nach Musterprotokoll, in: GWR, Heft 21/2011, S. 495
  • OLG Köln: Erwerber von GmbH-Geschäftsanteilen haftet für Ansprüche der Gesellschaft aus § 31 GmbHG wegen Einlagenrückgewähr, in: GWR, Heft 10/2011, S. 237
  • OLG Hamm: Auslegung von Genussrechtsbedingungen nach AGB-Grundsätzen, in: GWR, Heft 24/2010, S. 603
  • LG Düsseldorf: Strafbarkeit wegen Marktmanipulationen bei irreführender Beschönigung der Lage einer Bank in Pressemitteilung, in: GWR, Heft 20/2010, S. 504
  • LG Köln: Schadensersatzansprüche von Genussscheininhabern nur bei schlechthin nicht zu rechtfertigenden Handlungen des Emittenten, in: GWR, Heft 11/2010, S. 280
  • Was ist wichtig? Die Einberufung zur HV 2010, in: HV Magazin – Sonderausgabe Hauptversammlung 2010, S. 22-24
  • LG München I: Gewillkürte Verfahrensstandschaft muss im Spruchverfahren innerhalb der Antragsfrist von drei Monaten offengelegt werden, in: GWR, Heft 3/2010, S. 61
  • OLG München: Einstweiliger Rechtsschutz bei der Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers in einer Zwei-Personen-Gesellschaft, in: GWR, Heft 17/2009, S. 120
  • LG Hamburg: Schadensersatz eines Dritten bei missbräuchlicher aktienrechtlicher Anfechtungsklage, in: GWR, Heft 11/2009, S. 267
  • Der unabhängige Finanzexperte – Neue Herausforderungen bei der Besetzung des Aufsichtsrats durch das BilMoG, in: GWR, Heft 6/2009, S. 132-134
  • LG München I: Der Tag der Einberufung ist bei der Ermittlung der Einberufungsfrist mitzuzählen, in: GWR, Heft 3/2009, S. 64
  • FAQs zur GmbH-Reform, in: GmbH-Chef, Heft 10/11/2008, S. 12-14
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSW1hZ2VmaWxtIHwgSG9mZm1hbm4gTGllYnMiIHdpZHRoPSI4MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzdxamlPXzBaSWhvP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnJlbD0wJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGd3d3LmhvZmZtYW5ubGllYnMuZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+