14.04.2022

Hoffmann Liebs startet mit neuer Podcast-Reihe „StrafArbeit“ zu Management-Risiken am Arbeitsplatz.

Artikel drucken

Im April 2022 startet die neue Podcast-Reihe „StrafArbeit – Ein Hoffmann Liebs Podcast“ mit Dr. Kerstin Pallinger und Dr. Jörg Podehl.

 

Die Rechtsanwälte und Partner von Hoffmann Liebs sprechen in monatlichen Episoden über Managementrisiken am Arbeitsplatz – und klären, wie Führungskräfte und Unternehmen strafrechtlich relevantes Verhalten vermeiden und im Ernstfall reagieren können.

 

Wo immer Menschen zusammenarbeiten, besteht neben der Chance auf gemeinsame Erfolge auch das Risiko von Konflikten und Störungen. Dies kann sich nicht nur in einem schlechten Betriebsklima äußern, sondern ganze Projekte zum Erliegen bringen. Eine wesentliche Aufgabe von Führungskräften im Unternehmen ist es daher, diese Unwägbarkeiten zu managen und Risiken zu minimieren. Nicht immer gelingt das – und wenn der Schaden einmal angerichtet ist, folgen nicht selten weitere Probleme, die auch ein zunächst unscheinbares Fehlverhalten zum dauerhaften Geschäftsrisiko werden lassen können. Dies gilt umso mehr in Zeiten der Digitalisierung, in der menschliche Verfehlungen – einmal publik geworden – kaum noch vor der Öffentlichkeit verborgen, sondern oftmals durch umfangreiche Medienberichterstattung begleitet werden. Prominente Fälle wie der Diesel-Abgasskandal oder zuletzt die vermeintliche Verschleppung notwendiger Produktrückrufe zeigen das Spektrum der Reputationsgefahren deutlich.

 

In diesem Spannungsfeld zwischen Arbeits- und Strafrecht sind die Rechtsanwälte Dr. Kerstin Pallinger und Dr. Jörg Podehl beruflich verankert – Compliance-Themen wie Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Anti-Diskriminierung, Datenschutz, Betrugsfälle etc. nehmen einen zentralen Platz in der täglichen Beratungspraxis ein. Während die Öffentlichkeit zumeist nur von Verstößen internationaler Akteure und prominenter Managerinnen und Managern hört, kommen derartige Fälle unabhängig von Unternehmensgröße und Branche in jedem Betrieb gleichermaßen vor.

 

Um Aufklärungsarbeit in der Breite zu leisten und Führungskräften einen Überblick über die wichtigsten Fallen und Stolpersteine im beruflichen Alltag zu ermöglichen, starten Dr. Kerstin Pallinger und Dr. Jörg Podehl ab Mitte April 2022 die monatliche Podcast-Reihe „StrafArbeit – Ein Hoffmann Liebs Podcast“. Dabei wird pro Episode jeweils ein Risikoszenario anhand von Fallbeispielen und Gerichtsurteilen diskutiert sowie konkrete Hilfestellungen und Tipps für einen professionellen Umgang mit diesem Szenario formuliert. Den Start macht die Folge „Intim im Team“. Hier wird nicht nur ein Fall sexueller Belästigung und Machtmissbrauch am Arbeitsplatz behandelt, sondern auch über den korrekten Umgang mit Beziehungen am Arbeitsplatz aus Perspektive von Unternehmen und deren Führungskräften gesprochen. Im Mai folgt Episode 2 mit dem Titel „Brandgefährlich“, in der die Pflichten des Managements zur Verhütung von Arbeitsunfällen und die persönliche Haftung von Vorstand und Geschäftsführung in diesem Bereich thematisiert werden.

 

Die beiden Hoffmann-Liebs-Partner halten die theoretischen Hintergründe bewusst kurz – vielmehr richten sie das Augenmerk auf die tatsächliche Unternehmenspraxis und ihre eigenen Erfahrungen. Die Podcast-Folgen sind als circa 20-minütige Gespräche in kollegialer Atmosphäre ausgestaltet, um als Infotainment-Format beispielsweise während der Mittagspause, nach Feierabend oder unterwegs zu dienen.



Weiterführende Informationen:
 

Dr. Kerstin Pallinger ist Partnerin bei Hoffmann Liebs und berät ihre Mandanten neben kartellrechtlichen Fragestellungen insbesondere in den Bereichen Compliance/Internal Investigations und Wirtschaftsstrafrecht. Sie verantwortet u. a. die Ausgestaltung und Implementierung von Risikovermeidungsstrategien in Gestalt von Audits und Compliance-Schulungen und vertritt ihre Mandanten – sowohl Unternehmen als auch Organe und Führungskräfte – insbesondere bei Compliance- und kartellrechtlichen Verstößen gegenüber Behörden und Gerichten.

 

Dr. Jörg Podehl ist Partner bei Hoffmann Liebs und betreut als Fachanwalt für Arbeitsrecht vorwiegend Unternehmen und Führungskräfte bei der Begründung und Beendigung von Anstellungsverhältnissen, im Betriebsverfassungsrecht sowie bei Umstrukturierungen. Darüber hinaus ist der Experte für internationales Arbeitsrecht in der laufenden Beratung für zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen tätig und vertritt seine Mandanten häufig bei Einigungsstellen sowie als Prozessanwalt deutschlandweit vor Arbeitsgerichten, bis hin zum Bundesarbeitsgericht.

 

Hoffmann Liebs ist mit mehr als 60 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten am Standort Düsseldorf tätig. Die Kanzlei berät seit 1979 mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne ebenso wie die öffentliche Hand bei komplexen und anspruchsvollen wirtschaftsrechtlichen Mandaten. Das Beratungsspektrum der Sozietät umfasst nahezu sämtliche für die Unternehmenspraxis relevanten Rechtsgebiete. Die juristischen Kompetenzen umfassen die wirtschaftsrechtliche Begleitung bis zur Beratung in komplexen Transaktionen und ausgefallenen Spezialmaterien. Zu den Mandanten zählen Start-ups, kleine und mittlere Firmen ebenso wie im DAX, MDAX oder an ausländischen Börsen notierte Gesellschaften sowie die öffentliche Hand.

 

Kontakt

Lucian Ackva, LL.M.

Head of Marketing & Communication

+49 (0)211-518 82 146

Lucian.Ackva@hoffmannliebs.de

Diesen Artikel teilen

Netzwerken

Treten Sie mit uns in den Online-Dialog.