Kartellrecht

Die 10. GWB-Novelle – Ein Überblick

Artikel drucken

16.06.2020 | Autor: Hoffmann Liebs Kartellrecht

Am 24. Januar 2020 hat das federführende Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Referentenentwurf der 10. GWB-Novelle (GWB-Digitalisierungsgesetz) vorgelegt. Der Gesetzesentwurf dient unter anderem der verpflichtenden Umsetzung von europäischem Recht („ECN+“-Richtlinie), der Modernisierung des kartellrechtlichen Missbrauchsaufsichtsrechts, der Umsetzung von Vorgaben aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und der SPD (z.B. Beschleunigung von Verwaltungsverfahren) sowie der Nachbesserung im Bereich des Kartellschadensersatzes.

 

Dieser Beitrag zur 10. GWB-Novelle soll einen ausführlichen Überblick über die geplanten Änderungen des deutschen Kartellrechts bieten und aufzeigen, welche Konsequenzen hieraus insbesondere für Unternehmen folgen.

 

 

 

 

Hoffmann Liebs begleitet nationale und internationale Unternehmen aus dem Mittelstand, große Konzerne sowie Wirtschaftsverbände bei allen Fragen des europäischen und nationalen Kartellrechts. Dazu gehören insbesondere die Verteidigung bzw. Vertretung in Kartellbußgeld- und -schadensersatzverfahren und Missbrauchsverfahren gegen marktbeherrschende Unternehmen. Darüber hinaus beraten wir in Fragen der nationalen, europäischen und internationalen Fusionskontrolle gegenüber den Kartellbehörden und Gerichten in Deutschland und in der Europäischen Union.

 

Sollten Sie Fragen zu diesen Themenkomplexen oder den geplanten Änderungen im Rahmen der 10. GWB-Novelle haben, sprechen Sie uns gerne an.

 

Partnerin
Dr. Kerstin Pallinger

"Oft empfohlen: Dr. Kerstin Pallinger (Kartellrecht)"

Juve Handbuch Wirtschaftskanzleien 2019/2020

Partner
Sebastian Herrmann

"Die handelsrechtl. Praxis zählt zu den größten der Region u. etabliert sich erfolgr. als ausgelagerte Rechtsabteilung für den Mittelstand sowie für dt. Tochtergesellschaften internat. Unternehmen."

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017

Associate
Sebastian Lorenz

"Die handelsrechtl. Praxis zählt zu den größten der Region u. etabliert sich erfolgr. als ausgelagerte Rechtsabteilung für den Mittelstand sowie für dt. Tochtergesellschaften internat. Unternehmen."

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017

Associate
Matthias Greulich

"Die D’dorfer Kanzlei bietet ihrer Mandantschaft, die überwiegend aus Mittelständlern u. Töchtern internat. Konzerne besteht, Full-Service-Beratung auf gewohnt hohem Niveau."

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2018/2019

Diesen Blogartikel teilen: