China Desk

Hoffmann Liebs bei dem Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag 2019

Artikel drucken

13.12.2019 | Autor: Hoffmann Liebs
Lesezeit: 2 Minuten

Am 03.12.2019 veranstaltete die Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung ihren Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag 2019 im Stadion von Borrussia Mönchengladbach. Schwerpunkte waren bilaterale Sportprojekte, Fußball und Sportwirtschaft sowie Digitaler Wandel in den klassischen Branchen.

 

Die Veranstaltung richtete sich sowohl an deutsche Unternehmen, die nach China expandieren möchten, als auch an chinesische Unternehmen bei ihrem Markteintritt in Deutschland.

 

Hoffmann Liebs, ein langjähriges Mitglied der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung, referierte im deutschen und im chinesischen Workshop und nahm in beiden Workshops an den Round-Table-Gesprächen teil.

 

Rechtsanwalt Claus Eßers und Rechtsanwalte Christoph Schmitt, beide Partner von Hoffmann Liebs und Co-Head of China Desk, referierten im deutschen Workshop zum Thema „Markteintritt in China“, insbesondere zu rechtlichen, wirtschaftlichen und kulturell bedeutsamen Themen. Unterschiede in der Art der Verhandlung, der Diskussion und Kommunikation sowie mögliche Gesellschaftsformen und Joint Ventures wurden erläutert. Im anschließenden Round-Table-Gespräch, welches vom Geschäftsführer der DCW, Herrn Thomas Scheler, geleitet wurde, wurden auch Besonderheiten im Rechtssystem von Hong Kong und Mainland China diskutiert.

 

Jin Gu, chinesischer Rechtsanwalt und Mitglied des China Desk von Hoffmann Liebs referierte im chinesischen Workshop zum Aufbau von Vertriebssystemen, Firmengründung und zur Möglichkeit der Eingehung eines Joint Venture mit deutschen Partnern.

 

Die Teilnehmer des Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstages diskutierten begeistert mit und stellten interessiert Fragen. Das Interesse an einer weiterhin erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen war groß und die Tendenz beider Länder, wirtschaftlich auf einander zuzugehen, ist ungebrochen.

 

Hoffmann Liebs, seit 25 Jahren erfahren in der Beratung von chinesischen und deutschen Unternehmen, unterstützt mit Erfolg die bilateralen Geschäftsbeziehungen mit dem Ziel einer weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit.

 

Wir bedanken uns bei der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung für die Einladung und Organisation.

 

Am 27. Mai 2020 findet im Van der Valk Airporthotel der Hoffmann Liebs CHINA TAG 2020 statt. Die inzwischen 6. Veranstaltung hat sich als fester Bestandteil der deutsch-chinesischen Wirtschaftskultur etabliert und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Networking.

 

 

Partner
Claus Eßers

"Ihre einst auf Outbound angelegte China-Praxis erlebte zudem eine Renaissance: Inzwischen hat sie 4 chin. Anwälte, die chin. Mittelständler bei ihren Aktivitäten in Dtl. betreuen."

"So hat etwa Hoffmann Liebs Fritsch & Partner eine florierende Inboundpraxis für den chinesischen Mittelstand aufgebaut."

"Häufig empfohlen: Claus Eßers ("sehr gute China-Praxis aufgebaut", Wettbewerber)"

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018 

 

Partner
Christoph Schmitt

"Ihre einst auf Outbound angelegte China-Praxis erlebte zudem eine Renaissance: Inzwischen hat sie 4 chin. Anwälte, die chin. Mittelständler bei ihren Aktivitäten in Dtl. betreuen."

"So hat etwa Hoffmann Liebs Fritsch & Partner eine florierende Inboundpraxis für den chinesischen Mittelstand aufgebaut."

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018 

 

Associate
Jin Gu

„Ihre einst auf Outbound angelegte China-Praxis erlebte zudem eine Renaissance: Inzw. hat sie 4 chin. Anwälte, die chin. Mittelständler bei ihren Aktivitäten in Dtl. betreuen.“

„Starke dt.-chin. Praxis“

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2017/2018

 

Diesen Blogartikel teilen: