Hoffmann Liebs berät FRIWO AG bei Kapitalerhöhungen aus genehmigtem Kapital

Die FRIWO AG, Ostbevern, hat unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals sowie jeweils unter Ausschluss des Bezugsrechts eine Barkapitalerhöhung sowie eine Sachkapitalerhöhung beschlossen. Der Ausgabepreis je neuer Aktie beträgt jeweils EUR 33,47. Das Gesamtvolumen beider Kapitalmaßnahmen umfasst rund EUR 28,6 Mio.

 

Im Rahmen der Sachkapitalerhöhung hat der Hauptgesellschafter der FRIWO AG, die VTC GmbH & Co. KG, über seine Tochtergesellschaft CARDEA bestehende Darlehen in Höhe von rund EUR 13,6 Mio. in Eigenkapital umgewandelt. Die Sachkapitalerhöhung ist bereits durchgeführt.

 

Die im Rahmen der Barkapitalerhöhung auszugebenden Aktien wurden dem indischen Unternehmen UNO MINDA, einem führenden globalen Anbieter von proprietären Automobillösungen für OEMs, zur Übernahme angeboten. UNO MINDA beabsichtigt eine Investition in Höhe von rund EUR 15 Mio. in die FRIWO AG, um so durch die vorgesehene Beteiligung an FRIWO mit rund 5,24 % die industrielle Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmensgruppen zu stärken. Die FRIWO AG – ein international führender Hersteller von innovativen Stromversorgungen und E-Antriebslösungen – ist zugleich ein Joint Venture mit der UNO MINDA Group eingegangen. Im Rahmen des Joint Ventures werden FRIWO E-Drive-Technologies und UNO MINDA Technologies ihre Technologien und Produktionskapazitäten zusammenführen, um komplette Vollsortimentlösungen im Bereich E-Drive für den indischen Markt anzubieten. Die geplante Transaktion und die Kapitalmaßnahme stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden, einschließlich der Reserve Bank of India.

 

Hoffmann Liebs hat die FRIWO AG bei beiden Kapitalerhöhungen rechtlich beraten. Tätig für FRIWO AG waren der Partner Dr. Norbert Bröcker sowie Counsel Sabrina Hemforth (beide Aktien- und Kapitalmarktrecht).

 

Über Hoffmann Liebs

 

Hoffmann Liebs ist mit mehr als 60 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten am Standort Düsseldorf tätig. Die Kanzlei berät seit 1979 mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne ebenso wie die öffentliche Hand bei komplexen und anspruchsvollen wirtschaftsrechtlichen Mandaten. Das Beratungsspektrum der Sozietät umfasst nahezu sämtliche für die Unternehmenspraxis relevanten Rechtsgebiete. Die juristischen Kompetenzen umfassen die wirtschaftsrechtliche Begleitung bis zur Beratung in komplexen Transaktionen und ausgefallenen Spezialmaterien. Zu den Mandanten zählen Start-ups, kleine und mittlere Firmen ebenso wie im DAX, MDAX oder an ausländischen Börsen notierte Gesellschaften sowie die öffentliche Hand.

Pressekontakt

Lucian Ackva

Lucian Ackva, LL.M.

 

Head of Marketing

& Communications

 

+49 211-518 82-146

lucian.ackva@hoffmannliebs.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSW1hZ2VmaWxtIHwgSG9mZm1hbm4gTGllYnMiIHdpZHRoPSI4MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzdxamlPXzBaSWhvP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnJlbD0wJmVuYWJsZWpzYXBpPTEmb3JpZ2luPWh0dHBzJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGd3d3LmhvZmZtYW5ubGllYnMuZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+