26/11/2019 - 27/11/2019 Karlsruhe

VDI-Seminar - AwSV Seminar: Praktische Umsetzung der Bundesanlagenverordnung

Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (Bundesanlagenverordnung – AwSV) ist am 1. August 2017 in Kraft getreten und ersetzt die bis dato geltenden Verordnungen zu wassergefährdenden Stoffen in den einzelnen Bundesländern. Alle Betreiber einer entsprechenden Anlage, z.B. einer Tankstelle oder eines Heizölbehälters, müssen sich nun nach der Bundesanlagenverordnung richten.

In diesem Seminar lernen Sie, welche neuen Inhalte, wesentlichen Änderungen, Aufgaben und Betreiberpflichten in der neuen AwSV beschrieben sind und wie Sie diese praktisch in Ihrem Unternehmen umsetzen können. Sie lernen, welches System Sie zur Einstufung von Stoffen und Gemischen nutzen können und welche Vorgaben es beim Vollzug und der Überwachung gibt. Es werden die Grundsatzanforderungen, Gefährdungsstufen, Prüfpflichten, Anzeigepflichten und die Erfordernisse von Eignungsfeststellungen erläutert. Anhand von praktischen Anwendungsbeispielen werden Ihnen die technischen und organisatorischen Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen näher gebracht. Ein Pluspunkt des Seminars sind die verschiedenen Sichtweisen der Referenten – eines Rechtsanwalts, eines Sachverständigen und eines Industrievertreters.

Referent seitens Hoffmann Liebs ist RA Christian Thomas. Das Thema des Vortrags lautet: "Die neuen Regelungen der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen AwSV 2017 aus juristischer Sicht."

 

 

 

 

Unsere Anwälte

Referenten

Associate
Christian Thomas

"HoffmannLiebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB leistet im Umwelt- und Planungsrecht ‘hervorragende’ Arbeit auf ‘hohem Niveau’."

 

Legal 500 Deutschland 2018

 

Diese Veranstaltung teilen

Netzwerken

Treten Sie mit uns in den Online-Dialog.