Hoffmann Liebs informiert

COVID-19 Aktuell

Die Coronavirus-Pandemie und Ihre Auswirkungen trifft die deutsche Wirtschaft hart: Massive Umsatzeinbrüche, Betriebsschließungen, Liefer- und Produktionsunterbrechungen, ausbleibende Investitionen, neue gesetzliche Regelungen.

 

Als Unternehmen und als ArbeitgeberIn bereiten Sie sich auf mögliche wirtschaftliche und rechtliche Konsequenzen vor. 

 

Damit Sie Risiken richtig einschätzen bzw.  adäquat reagieren können, erhalten Sie auf unserer Covid-19-Seite aktuelle Entwicklungen zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen. 

 

Benötigen Sie eine weiterreichende Rechtsberatung, können Sie sich jederzeit mit Ihren rechtlichen Fragen an Ihre/n direkte/n AnsprechpartnerIn wenden.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Filter
blog
China Desk
Chinesische Regierung verstärkt die Qualitätskontrolle beim Export von Produkten zur Epidemieprävention

05.05.2020 | Autor: Hoffmann Liebs
Lesezeit: 4 Minuten

In allen Bundesländern außer Schleswig-Holstein ist ab 27.04.2020 eine Maskenpflicht in Kraft getreten. Um die Qualität der in dieser besonderen Zeit aus China exportierten Masken zu gewährleisten, hat die chinesische Regierung vor kurzem ihre Aufsicht über den Export von Produkten zur Epidemieprävention verschärft.

weiterlesen
blog
Insolvenzrecht
Update: Coronavirus-Krise und Insolvenzrisiko – Was Geschäftsleiter jetzt wissen müssen

20.04.2020 | Autor: Dr. Volker Hees
Lesezeit: 24 Minuten

Was kann und muss ein Geschäftsleiter jetzt tun, damit sein Unternehmen diese existenzbedrohende Krise unbeschadet übersteht?

weiterlesen
blog
Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Vertriebsrecht
Lieferbeziehungen in Zeiten der Corona-Pandemie – Hilft „Höhere Gewalt“?

20.04.2020 | Autor: Hoffmann Liebs
Lesezeit: 12 Minuten

Für Unternehmen stellt sich nun die Frage, ob die durch das Corona-Virus ausgelöste Pandemie ein Fall von höherer Gewalt darstellt und welche Konsequenzen dies auf ihre vertraglichen Pflichten hat. Ferner rückt die Bedeutung von Selbstbelieferungsvorbehalten in den Fokus.

weiterlesen
blog
Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Vertriebsrecht
Absicherung durch Vertragserfüllungsbürgschaften und Leistungsgarantien in Zeiten der Corona-Krise

07.04.2020 | Autor: Christoph Schmitt
Lesezeit: 5 Minuten

So manches Unternehmen macht in Zeiten der sogenannten Corona-Krise die Erfahrung, dass Lieferketten abbrechen und Lieferungen und/oder Leistungen nicht wie zugesagt erbracht werden (können). Umso beruhigender ist es für Unternehmen, sich durch Vertragserfüllungsbürgschaften oder Leistungsgarantien abgesichert zu haben. Doch Vorsicht! Oft trügt hier der Schein der Wirksamkeit der vereinbarten Vertragsklauseln.

weiterlesen
blog
Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Vertriebsrecht
Haftungshöchstsummenklauseln als Schutzschirm in der Coronakrise

03.04.2020 | Autor: Christoph Schmitt
Lesezeit: 5 Minuten

Viele Unternehmen verlassen sich auf die von Ihnen in Verträgen und oder klassischen allgemeinen Geschäftsbedingungen implementierte Haftungshöchstsummenklauseln. Diese sollen im Falle der Inanspruchnahme die Haftung der Höhe nach auf einen dort festgelegten Betrag begrenzen. Bei genauerer rechtlicher Betrachtung stellt sich allerdings heraus, dass die Hoffnung auf einen Schutzschirm durch die verwandte Haftungshöchstsumme Klausel trügerisch ist.

weiterlesen
blog
Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Vertriebsrecht
Selbstbelieferungsklauseln „das Wunder-Allheilmittel für Störung in der Lieferkette?“

03.04.2020 | Autor: Christoph Schmitt
Lesezeit: 4 Minuten

Für Unternehmen stellt sich nun die Frage, ob die durch das Corona-Virus ausgelöste Pandemie ein Fall von höherer Gewalt darstellt und welche Konsequenzen dies auf ihre vertraglichen Pflichten hat. Ferner rückt die Bedeutung von Selbstbelieferungsvorbehalten in den Fokus.

weiterlesen
Mehr laden

Netzwerken

Treten Sie mit uns in den Online-Dialog.