Insolvenzrecht

Sanierungsoption „Schutzschirmverfahren“ bzw. „Eigenverwaltung“ kennen und ggf. nutzen

Artikel drucken

06.08.2020 | Autor: Patrick Palmen
Lesezeit: 1 Minute

Aufgrund der Corona-Krise stehen aktuell viele Autohäuser vor einer ungewissen Zukunft. Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung drohen. Mit zahlreichen Maßnahmen steuert die Bundesregierung dagegen. Nicht zuletzt ermöglicht die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum 30.09.2020 die Folgen der Corona-Krise zeitweise abzufedern. Doch was kommt danach? Bei der Prüfung der Sanierungsoptionen für Ihr Autohaus sollten Sie ein in Eigenregie geführtes „Schutzschirmverfahren“ oder eine „Eigenverwaltung“ in Betracht ziehen. 

 

Hier finden Sie den ausführlichen Beitrag (abrufbar in einer Premiumfunktion) auf der Webseite des IWW Institut. 

 

Associate
Patrick Palmen

„Die Kanzlei aus Düsseldorf hat ihren Full-Service-Ansatz, der v.a. bei mittelständ. Mandanten u. Töchtern internat. Konzerne einen starken Ruf genießt, deutlich gestärkt[…]“

Juve Handbuch Wirtschaftskanzleien 2019/2020

 

Diesen Blogartikel teilen:

Netzwerken

Treten Sie mit uns in den Online-Dialog.