Rechtsgebiet

 

Umweltrecht

 

Das Umweltrecht ist traditionell ein Beratungsschwerpunkt von Hoffmann Liebs. Gegründet wurde unsere Praxisgruppe „Umweltrecht“ bereits in den 1980er Jahren und damit war Hoffmann Liebs eine der ersten Kanzleien überhaupt, die sich mit einem speziellen Team auf dieses ziemlich besondere Rechtsgebiet konzentrierte. Folgerichtig verfügen wir heutzutage über einen sehr umfangreichen Erfahrungsschatz und außergewöhnlich hohen Spezialisierungsgrad in allen Bereichen des Umweltrechts – von A wie „Abfallrecht“ bis Z wie „Zulassung von Anlagen“. Gleichzeitig behalten wir natürlich konsequent die neuesten umweltrechtlichen Entwicklungen im Auge und sind somit stets up to date und am Puls der Zeit in „unserem“ Rechtsgebiet.

 

Eine besondere Expertise haben wir dabei im Bodenschutzrecht Und Altlastenrecht entwickelt, für die wir sehr bekannt und weithin anerkannt sind. Beispielsweise beraten wir umfassend zum Flächenrecycling und bei der Entwicklung von Industriebrachen. Hier prüfen wir die  Verantwortlichkeiten und beantworten Fragen zur Notwendigkeit bzw. zum Umfang etwaiger Sanierungsverpflichtungen. Wir zeigen Regressmöglichkeiten auf und begleiten die konkrete Sanierungsumsetzung. Wir sind bekannt für unsere öffentlich-rechtlichen Untersuchungs- und Sanierungsvereinbarungen zwischen Pflichtigen, Kommunen und Behörden. So können wir oftmals langwierige und kostspielige Gerichtsverfahren vermeiden.

 

Daneben beraten und vertreten wir Industrieunternehmen und Behörden in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren, z. B. in der Chemieindustrie oder im Bereich der erneuerbaren Energien, oftmals mit Bezügen zum Störfallrecht. Entsprechendes gilt für unser erfolgreiches Engagement im Abfallrecht. Natürlich begleiten wir als Umweltrechtsspezialisten auch Unternehmens und Immobilientransaktionen und führen für Käufer- oder Verkäuferseite umweltrechtliche Due Diligences durch.

 

Auch als Juristen legen wir dabei großen Wert auf ein gutes Verständnis der technischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen und Zusammenhänge. Wir arbeiten eng mit den Ingenieuren und technischen Spezialisten unserer Mandanten sowie mit Gutachtern und Sachverständigen zusammen und stellen dabei die richtigen, zielführenden Fragen. Wir unterstützen unsere Mandanten mit kreativen rechtlichen Lösungen, die Gestaltungsspielräume nutzen und Risiken minimieren. Dabei behalten wir natürlich auch die wirtschaftlichen Aspekte des Falls fest im Blick. Wir vertreten und beraten unsere Mandanten in allen gerichtlichen sowie außergerichtlichen Verfahren und Angelegenheiten.

 

Unsere Kompetenzen im Umweltrecht:

 

  • Bodenschutzrecht und Altlastenrecht
  • Immissionsschutzrecht und Störfallrecht
  • Abfallrecht
  • Wasserrecht
  • Chemikalienrecht und Gefahrstoffrecht (REACH, CLP etc.)
  • Gefahrgutrecht
  • Anlagen- und Betriebssicherheit sowie Arbeitsschutz
  • Betriebsorganisationsberatung und HSE-Pflichtendelegation
  • Umweltrechtliche Due Diligence und Transaktionsberatung
  • Gestaltung von Verträgen für Anlagenbau- und Infrastrukturprojekte
  • Rechtliche Betreuung von Großprojekten, einschließlich Claimmanagement
  • Umweltstrafrecht
  • Fachvorträge und Seminare zu aktuellen umweltrechtlichen Themen

 

 

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2019/2020

„Die Kanzlei legt den Schwerpunkt in ihrer öffentl.-rechtl. Beratung auf Themen wie Boden- u. Immissionschutzrecht u. konnte zuletzt mehrere neue Mandanten gewinnen. Trad. v.a. auf Unternehmensseite tätig, fasst Hoffmann Liebs auch bei der öffentl. Hand allmählich Fuß. Exemplarisch dafür steht etwa die Beratung einer bayer. Kreisstadt zu Grundwasserverunreinigungen. Daneben ist auch das Abfallrecht ein fester Bestandteil des Geschäfts. Insbes. das neue Verpackungsgesetz verschaffte ihr hier eine konstante Grundauslastung.“

Legal 500 Deutschland 2020

„Das Umwelt- und Planungsrechtsteam von Hoffmann Liebs ist neben dem traditionellen Schwerpunkt im Bodenschutz- und Altlastenrecht auch für Industrieunternehmen in immissionsschutzrechtichen Genehmigungsverfahren tätig. Ferner führt man auf Käufer- und Verkäuferseite in Unternehmens- und Immobilientransaktionen umweltrechtliche Due Diligences durch. Weitere Schwerpunkte lassen sich im Wasser-, Abfall- und Chemikalien sowie Gefahrstoffrecht verzeichnen.“

 

„Die Zusammenarbeit der verschiedenen Fachbereiche (Umweltrecht, Vergaberecht, Planungsrecht) ist hervorragend. Wir haben den Eindruck, dass ein außerordentlich gutes Klima in der Kanzlei dieses befördert.“

 

„Unkomplizierter Umgang miteinander, nicht zu förmlich. Gutes technisches Verständnis. Gut sich in die Problemstellung reindenken können.“

 

„Volker Hoffmann besitzt außerordentlich hohe Fachexpertise im Umweltrecht und ist proaktiv immer wieder im Austausch um fachliche (ingenieurtechnische) Themen zu verstehen und somit seine anwaltliche Beratung noch weiter zu optimieren.“

 

„Empfohlen: Volker Hoffmann (Wirtschaftsrecht: Düsseldorf & Öffentliches Recht: Umwelt- und Planungsrecht)“

 

Factsheet zum Download Umweltrecht

 

 

 

 

Netzwerken

Treten Sie mit uns in den Online-Dialog.